Topografische Karten, Reliefkarten, Höhenkarten

Kostenlose topografische Karten Visualisierung und Weitergabe.

Malcesine

Klicken Sie auf die Karte, um die Höhe anzuzeigen.

Malcesine, Verona, Venetien, 37018, Italien (45.76434 10.81006)

Über diese Karte

Name: Topografische Karte Malcesine, Reliefkarte, Höhenkarte.
Koordinaten: 45.70599 10.76285 45.83182 10.88775
Minimale Höhe: 62 m
Maximale Höhe: 2.193 m
Durchschnittliche Höhe: 783 m

Malcesine

Die Pfarrkirche Santi Benigno e Caro ist nach den beiden Heiligen der katholischen Kirche San Benigno di Malcesine und San Caro di Malcesine benannt. Die kleine Kirche hat nur ein Schiff mit Tonnengewölbe. Der Altar aus rotem und weißem Marmor in Barockstil enthält ein Kruzifix. Vor 1784 erhob sich der Altar mitten im Chorraum und wurde dann an sein Ende umgesetzt, um den 140 Ordensbrüdern Platz zu schaffen. Auf der Epistelseite befindet sich ein Fresko von der Verklärung des Herrn, diesem gegenüber Das letzte Abendmahl. Außerhalb der Balustrade und über der Tür des Glockenturms ist eine wertvolle Arbeit eines unbekannten Malers der Renaissance zu sehen. Das Gemälde stellt die beiden Patronatsinhaber des Ortes dar, Benigno und Caro, dem sie am Bett des blinden Bartolomeo Fioravante das Augenlicht wieder schenkten. Im Hintergrund steht die Bruderschaft der Heiligen. In einer kleinen Reproduktion findet man das Gemälde unter dem Fenster auf der Epistelseite, während auf der Evangelienseite die Heiligen im bischöflichen Vorzimmer dargestellt sind, wie sie an den Sonnenstrahlen ihre regennassen Mäntel aufhängen, die sie sich auf ihrer Reise nach Verona geholt haben, als sie sich von falschen Anschuldigungen rechtfertigen mussten, so die Überlieferung. Das Medaillon über dem Altar mit den beiden Heiligen in Anbetung vor dem Hochheiligen Altarsakrament wurde vom ortsansässigen Maler Bernardino Casari gegen Ende des 18. Jahrhunderts geschaffen. Der Rest ist eine neuere Dekoration des heimischen Laienkünstlers Martini Giuseppe. Die Tür nach Norden und gegenüber der des Glockenturms führt in die kleine Sakristei, die wegen ihrer niedrigen Höhe unter dem Außenniveau ziemlich feucht ist.

Wikipedia (CC-BY-SA 3.0)